DJB-Prüfungsprogramm zum 5. Kyu

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Deutscher Judo-Bund e.V.

Prüfungsprogramm zum 5. Kyu (oranger Gürtel) - Mindestalter: 10. Lebensjahr (Jahrgang)

(Mai 2011)

Falltechnik
(5 Aktionen)
rückwärts seitwärts
(beidseitig)
Judorolle beidseitig
vorwärts über ein
Hindernis
   
Grundform der Wurftechniken
(7 Aktionen)
Morote-seoi-nage Sasae-tsurikomi-ashi
oder
Hiza-guruma
Okuri-ashi-barai
(beidseitig)
O-soto-gari
(beidseitig)
Harai-goshi
Grundformen der Bodentechniken
(4 Aktionen)
Juji-gatame
(beidseitig)
Ude-garami
(beidseitig)
     
Anwendungsaufgabe Stand
(2 Aktionen)
  • Wenn Uke mit einer Eindrehtechnik oder Fußtechnik angreift, dann weicht Tori aus oder steigt über und wirft selber (Konter).
  • Wenn Tori mit einer Eindrehtechnik oder Fußwurf angreift, dann weicht Uke aus oder steigt über und Tori setzt nach und wirft (Kombination).
Anwendungsaufgabe Boden
(6 Aktionen)
  • Ukes Befreiungsversuche aus 1 Haltetechnik zu Juji-gatame, aus 1 anderen zu Ude-garami nutzen.
  • Einsatz der Beinklammer zur Verteidigung in der eigenen Rückenlage.
  • 1 Befreiung aus der Beinklammer.
  • 2 Angriffe gegen die mittlere Bankposition mit Juji-gatame beenden.
Randori
(4-6 Randori á 2 Minute)
  • Im Standrandori Wurftechniken auch bei gegengleichem Griff werfen, ohne den Griff zu lösen.
  • Bodenrandori in der Ausgangssituation „Beinklammer“ beginnen.
DJB-Arbeitsgruppe: R.Pöhler (Ltg.), H.Daxbacher, K.Kessler, U.Klocke, R.Lippmann, R.Mieth, J.Schröder, F.J.Zeiser, SV: M.Staller

Quelle: www.judobund.de

Erläuterungen zum Prüfungsprogramm des 5. Kyu

   
© ALLROUNDER