DJB-Prüfungsprogramm zum 4. Kyu

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Details

Deutscher Judo-Bund e.V.

Prüfungsprogramm zum 4. Kyu (orange/grüner Gürtel) - Mindestalter: 11. Lebensjahr (Jahrgang)

(Mai 2011)

Vorkenntnisse stichprobenartig
Falltechnik
(2 Aktionen)
freier Fall ggf.
mit Partnerhilfe
(beidseitig)
       
Grundform der Wurftechniken
(7 Aktionen)
Tsuri-komi-goshi
(beidseitig)
Koshi-uchi-mata

O-uchi-barai oder
Ko-uchi-barai

Ko-uchi-maki-komi Tome-nage
(beidseitig)
Grundformen der Bodentechniken
(4 Aktionen)
Ude-gatame
(beidseitig)
Waki-gatame
(beidseitig)
     
Anwendungsaufgabe Stand
(7 Aktionen)
  • Tsuri-komi-goshi und Koshi-Uchi-mata aus gegengleichem Griff werfen. Die anderen drei Techniken aus jeweils einer sinnvollen Ausgangssituationen werfen.
  • Verteidigen durch Blocken gegen 2 verschiedene Eindrehtechniken.
Anwendungsaufgabe Boden
(6 Aktionen)
  • Aus der eigenen Rückenlage (Uke zwischen Toris Beinen) Ude-gatame und Juji-gatame ausführen.
  • Aus Kuzure-kesa-gatame Ude-gatame und Waki-gatame ausführen.
  • Aus der eigenen Banklage zu Waki-gatame und zu einem Haltegriff.
Randori
(4-6 Randori á 2 Minute)
  • Im Standrandori die erlernten Würfe aus verschiedenen Griffen und nach Lösen des gegnerischen Griffs (am Ärmel und am Revers) werfen. (Randori spielen!).
  • Beim Übergang vom Stand zum Boden die Chance zum erfolgreichen Angriff oder zur notwendigen Verteidigung nutzten.
DJB-Arbeitsgruppe: R.Pöhler (Ltg.), H.Daxbacher, K.Kessler, U.Klocke, R.Lippmann, R.Mieth, J.Schröder, F.J.Zeiser, SV: M.Staller

Quelle: www.judobund.de

Erläuterungen zum Prüfungsprogramm des 4. Kyu

   
© ALLROUNDER