Lehrgangsskript: Gonosen-no-Kata

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 
Details 

Lehrgangsskript: Gonosen-no-Kata

Inhalt

Einleitung

Allgemein heißen Kontertechniken Kaeshi-waza. In den üblichen Judo-Büchern werden die Bezeichnungen für die verschiedenen Typen von Gegenwürfen allerdings nicht immer korrekt gebraucht, daher hier eine kurze Übersicht. Die Begriffe werden gemäß dem vom Kodokan 1999 herausgegebenen Judo-Großlexikon "Kodokan-Judo Dai-Jiten" wieder gegeben. In diesem Lexikon ist eines der Stichworte: 先 Sen.
Schaut man dieses Schriftzeichen in einem kleinen Japanisch-Deutschem Wörterbuch (wie z.B Langenscheidt o.ä.) nach, so findet man für dieses "Sen" die Bedeutungen: „früher, vorher, voraus; Spitze“.

Auch der weitere Text in dem o.g. Kodokan-Lexikon-Eintrag hilft zunächst nicht viel weiter, dort ist zu lesen: „Es gibt drei Arten von 先 Sen, nämlich 先の先 Sen-no-sen, 先先の先 Sensen-no-sen und 後の先 Go-no-sen. Für 後 Go findet man im kleinen Wörterbuch als Übersetzung "nachher, hinter, zurück".

Einem Japaner, der mit seiner Sprache aufgewachsen ist, sind die übertragenen Bedeutungen der drei Wortverbindungen als Judo-Fachworte vermutlich sofort verständlich. Wörtliche Übersetzungen ins Deutsche haben allerdings oft zu Missverständnissen geführt. Einen guten Hinweis auf die übertragene Bedeutung liefert Werner Lind in seinem Kampfkunst-Lexikon er deutet 先 Sen als "Initiative".

Eventuell helfen uns die im "Kodokan-Judo Dai-Jiten" genannten Synonyme weiter, hier als Übersicht:
Art des Sen: Synonyme: Erklärung (Langenscheidt): Deutung nach Lind:
先先の先
Sensen-no-sen
対の先
Tai-no-sen

oder

体体の先
Taidai-no-sen

das 対 Tai heißt "Gegensatz" oder "Ebenbürtigkeit";



das 体 Tai heißt "Körper"

Initiative während der Angriffsabsicht des Gegners, dem Gegner zuvor kommen
先の先
Sen-no-sen
懸の先
Ken-no-sen
懸 Ken heißt soviel wie "am Anfang hängen bleiben" Initiative im Angriff
後の先
Go-no-sen
待の先
Tai-no-sen
das 待 Tai heißt "abwarten" oder "mit etwas rechnen" Initiative in der Verteidigung
(Ohne Berücksichtigung der japanischen Schriftzeichen gibt's also Probleme, da das Japanische als homophone Sprache zahlreiche Beispiele dafür kennt, dass gleich gesprochene Wörter je nach Zusammenhang unterschiedliche Bedeutung haben können. Hier sind es drei verschiedene "Tai".)

Schlussfolgerungen

  1. Sen 先: eigene Angriffsinitiative unabhängig von Ukes Angriffsintention. 
  2. Sensen-no-sen 先先の先: eine sehr frühe bis frühe Gegeninitiative Toris noch bevor Ukes Angriff richtig begonnen hat (eigene Aktion startet zu Beginn von Ukes Kuzushi). 
  3. Sen-no-sen 先の先: eine Gegeninitiative Toris während Ukes Angriffsbewegung. 
  4. Go-no-sen 後の先: eine sehr späte Gegeninitiative Toris (in der Verteidigung), die ein Ausweichen oder ein Abblocken von Ukes Angriff erfordert. 

...weitere Infos finden Sie im Skript unter [Downloads]...

Beschreibung
Beschreibung:
Auf der ersten Seite wird eine allgemeine Einführung zu der Gonosen-no-Kata gegeben und einige Begrifflichkeiten vorgestellt. Auf den folgenden zwei Seiten wird auf die geschichtliche Entwicklung der Kata in Kurzform eingegangen und ein Überblick über die bisherigen Variationen von Gegenwurf-Katas gegeben.

Dieses Skript diente als Handreichung auf dem NJV-Lehrgang "Gonosen-no-Kata", der am 13.12.2003 in Osnabrück stattfand. Referenten waren Wolfram Diester, Jutta Milzer und Dennis Burkhardt

Verfasser:
Wolfram Diester

Erstellt am:
13. Dezember 2003

Letzte Änderung am:
8. November 2004
Download
   
© ALLROUNDER