Arbeitsskript: Nage-waza-ura-no-Kata

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 
Details 

Arbeitsskript: Nage-waza-ura-no-Kata

Inhalt

Der Autor an seinem 70. Geburtstag

Gegenwurftechniken

"Judo ist grenzenlos" ist der Glaube des Autors. Zur Erläuterung dieses Gedankens werden hier fünfzehn Gegentechniken zu NAGE-WAZA erklärt, die der Autor entwickelt hat. Kombinationen und Gegenwürfe können einen Sieg ermöglichen, wenn die vom Gegner angesetzte Technik gestoppt oder seine Bewegung ausgenutzt wird, um selbst zum Angriff überzugehen. Bei diesen 15 Techniken ist in der 1. Phase "Uke" der Angreifer und "Tori" der Angegriffene, der die von "Uke" angesetzte Technik oder dessen Bewegungen ausnutzt, um eine Gegentechnik erfolgreich auszuführen. Die Techniken sollen wohl mit gegenseitiger Übereinstimmung, jedoch ernstgemeint wie bei einem wirklichen Kampf geübt werden, nur dann ist es möglich, das "Grundprinzip des Judo" zu erkennen und zu begreifen.


...weitere Infos finden Sie im Skript unter [Downloads]...

Beschreibung
Beschreibung:
Das 14 Seiten umfassende Skript gibt einen Überblick über diese von Kyuzu Mifune entworfenen Kata. Als Quelle diente das Judo-Buch "Judo - Kampf und Technik" von Kyuzo Mifune (übersetzt ins Deutsche aus dem Englischen "Canon of Judo" von Dr. rer. nat. K. J. Schulze, 4. Dan) in der Auflage von 1967.

Verfasser:
Kyuzo Mifune (Originalausgabe "Canon of Judo")
Dr. rer. nat. K. J. Schulze (Übersetzung aus dem englischen)

Erstellt am:
13. Dezember 2005
Download
Video

Demonstration von Kyuzo Mifune (Tori)

   
© ALLROUNDER