Ukemi-waza

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 
Details 

Ukemi-waza

Inhalt

Einleitung

Die Essenz des Ukemi Waza ist mehr als Fallen, um sich nicht zu verletzen. Ukemi besitzt den Weg, der sich auf die geistige Haltung und weniger auf die körperliche stützt. Natürlich wird in erster Linie Ukemi Waza als Fallübung gesehen, um sich vor einen Wurf zu schützen. Der Aufprall auf den Boden würde ohne diese Methode schmerzlich wie zerstörerisch sein. Sie hilft daher anfangs körperlich unversehrt zu bleiben, um das Training weiter zu führen.

Die tiefe Bedeutung von Ukemi-Waza – Teil I

Kenji Shimizu1 hat Ukemi treffend beschrieben, daher will ich ihn zitieren:
»Ukemi bedeutet, den Atem des Partners zu lesen, und wenn man sich nicht in Einklang mit Nage (der werfenden Person) befindet, kann nicht von wahrem Ukemi die Rede sein. Meisterschaft im Ukemi bedeutet, die Signale der Umgebung wahrzunehmen, die es einem ermöglichen, situationsgemäß zu reagieren. Ein Bambus gibt zum Beispiel entsprechend der relativen Windstärke nach, und wenn der Wind sich legt, kehrt er in seine ursprüngliche Lage zurück.«

...weitere Infos finden Sie im Skript unter [Downloads]...



[1] Quelle: http://www.tendoryu-aikido.org/de/kawaraban/shimizu_sensei/das_ukemi_im_aikido.html
übersetzt von Birgit Lauenstein
Beschreibung
Beschreibung:
Die Essenz des Ukemi Waza ist mehr als Fallen, um sich nicht zu verletzen. Ukemi besitzt den Weg, der sich auf die geistige Haltung und weniger auf die körperliche stützt. Natürlich wird in erster Linie Ukemi Waza als Fallübung gesehen, um sich vor einen Wurf zu schützen. Der Aufprall auf den Boden würde ohne diese Methode schmerzlich wie zerstörerisch sein. Sie hilft daher anfangs körperlich unversehrt zu bleiben, um das Training weiter zu führen.

Verfasser:
Sammy Hean (Layout, Text, Bild)

Erstellt am:
1. Juni 2011
Download
   
© ALLROUNDER